Byredo - 1996 EDP

Byredo

€200,00
€200,00 / 100ml
inkl. MwSt.

1996 wurde von Kirsten 1996 inspiriert, einem Bild eines jungen Mädchens, das von den ikonischen Fotografen Inez & Vinoodh in jenem Jahr aufgenommen wurde. Für sie "repräsentiert dieses Bild die Dualität, die unserer Arbeit und unserem gemeinsamen Leben zugrunde liegt, und der Duft ist sehr stark Bens tadellose und sensible Interpretation davon", eine warme Mischung aus schwarzem Pfeffer, Leder und Patchouli.

Erhältlich in 3 Größen: 2ml, 50ml, 100ml

 

Duftkomposition:

Kopfnoten: Schwarzer Pfeffer, Wacholderbeeren

Herznoten: Leder, Orris, Veilchen

Basisnoten: Schwarzer Bernstein, Patchouli, Vanille

 

About:


Byredo ist eine europäische Luxusmarke, die 2006 von Ben Gorham in Stockholm mit der Ambition gegründet wurde, Erinnerungen und Emotionen in Produkte und Erfahrungen zu übersetzen. Sie entwirft Produkte unter Verwendung der hochwertigsten verfügbaren Materialien und High-End-Designdetails, um einen neuen Ansatz für modernen Luxus zu schaffen. Byredo kreiert und entwickelt eine Reihe von Produkten wie Parfüm, Accesoires, Lederwaren und Pflegeprodukten und wird in mehr als 40 Ländern in einem sehr hochwertigen, exklusiven Netzwerk weltweit verkauft.


"Wir glauben, dass wir durch Kreativität in der Lage sind, zeitlose Produkte zu entwickeln, die sowohl bedeutungsvoll als auch inspirierend für die Menschen und ihr Leben sind." -Ben Gorham


Als gebürtiger Schwede wuchs Ben in Toronto, New York und Stockholm auf. Er absolvierte die Stockholmer Kunstschule mit einem Abschluss in Bildender Kunst, aber eine zufällige Begegnung mit dem Parfümeur Pierre Wulff überzeugte ihn, dass er lieber Düfte als Gemälde kreieren wollte. Ohne eine Ausbildung in diesem Bereich suchte Gorham, zu diesem Zeitpunkt 31 Jahre alt, die Dienste der weltbekannten Parfümeure Olivia Giacobetti und Jerome Epinette, erklärte ihnen seine olfaktorischen Wünsche und ließ sie die Kompositionen kreieren. Als Außenseiter in der Schönheitsindustrie ist Ben so etwas wie eine Anomalie und wurde für seinen persönlichen Stil und seine Verbindung zu Mode und Kunst in mehreren internationalen Magazinen wie der französischen Vogue, Vanity Fair, Elle, V Magazine und Fantastic Man, um nur einige zu nennen, anerkannt.